ELOPE-WAS?



Das Wort Elopement kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie "miteinander durchbrennen". Es ist also nichts Anderes wie eine Trauung zu zweit oder im engsten Freundes- oder Familienkreis. Oft sucht man sich dazu besondere und ungewöhnliche Orte in der Natur aus. Vor allem eure Emotionen, Intimität und persönlichen Versprechen stehen hier ganz im Vordergrund. Es geht also noch mehr wie bei jeder anderen Hochzeit nur um EUCH. Ihr entscheidet, wo die Trauung stattfinden soll, wer dabei anwesend sein soll und wie euer Tag ablaufen soll.



EIN FEST UNTER DEN PALMEN

Was bei einem Elopement auch eine sehr große Bedeutung hat, ist der Ort des Geschehens. Oft wird eine Location im Ausland dafür gewählt, beispielsweise an einer gemeinsamen Destination, am Meer, in den Bergen, unter einem Wasserfall, auf den Dächern über der Stadt oder an einem Ort, der euch beiden etwas bedeutet. Eure Fantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt! Ein absoluter Traum von mir wäre es, einmal ein Elopement mit grandioser Aussicht in Island zu fotografieren!




NO RULES

Bei einem Elopement gibt es vor allem eins: keine Regeln. Der Ablauf gestaltet sich ganz nach euerer Vorstellung. Der Tag kann Beispielsweise mit einem getrennten Getting Ready und einem anschließendem First Look beginnen. Oder ihr brecht schon früh morgens zu eurer Traumlocation auf.

Auch die Trauung kann von der Person eurer Wahl gehalten werden, da sie rein symbolisch ist. Eine Traurednerin, ein guter Freund, oder ihr sprecht eure Eheversprechen selbst. Abgerundet werden kann der Tag zum Beispiel mit eine, leckeren Essen bei grandioser Aussicht in der Natur, einer geselligen Runde mit euren engsten Freunden oder vertrauter Zweisamkeit im Sonnenuntergang.